Trust Guard war der logische Schritt bei der Online-Spendenbeschaffung

blog-geef

Die Stichting GeefGratis und Business to You kennen sich schon lange – und wir sind stolz darauf. Seit einiger Zeit arbeitet Geef.nl mit Trust Guard und dessen Siegel auf der Website zusammen; eine gute Gelegenheit für uns, uns mit dem Gründer Jordan van Bergen zu unterhalten.

Was im Jahr 2001 als kostenloser Internetdienst für Wohltätigkeitsorganisationen begann, hat sich zu einer der größten Spenden-/Crowdfunding-Plattformen in den Niederlanden entwickelt. Wurden im ersten Jahr 14.000 € gesammelt, so ist dieser Betrag im vergangenen Jahr auf die Rekordsumme von 3,46 Mio. € gestiegen. Insgesamt hat die Stichting GeefGratis bereits 18 Millionen Euro für wohltätige Zwecke in den Niederlanden gespendet. Das wichtigste Prinzip? Spender, Wohltätigkeitsorganisationen, Aktivisten und Unternehmen müssen keine zusätzlichen Abonnementgebühren zahlen, wenn sie spenden wollen, und können völlig anonym bleiben.

Kickstart

Van Bergen: „Als wir anfingen, waren wir das erste Wohltätigkeitsportal, das Online-Zahlungen ermöglichte. Das haben wir Hans Bouman zu verdanken, der damals noch als Country Manager bei Ogone tätig war. Wir haben uns damals angeschlossen, und seitdem ist uns Hans nicht mehr von der Seite gewichen. Wir haben ganz am Anfang mit RaboDirect-Zahlungen angefangen, sind dann auf iDEAL umgestiegen, und als wir auch damit nicht mehr zurechtkamen, haben wir die Zahlungsmethoden weiter ausgebaut, unter anderem mit PayPal, Kreditkarte, Geschenkkarten und Bancontact.“

Online-Spenden sammeln

„Mit Geef.nl bedienen wir vor allem kleinere Wohltätigkeitsorganisationen, denen das Wissen und die Erfahrung fehlen, um Online-Spenden auf ihrer eigenen Website zu sammeln. Dank unserer Plattform können sie trotzdem online Spenden sammeln, ohne für einen Implementierungspartner bezahlen zu müssen. Jeder, der sich bei Geef.nl anmeldet, kann einfach einen Link zu seiner eigenen Website hinzufügen und seine Unterstützer aktivieren. Jede Einzelperson kann auch eine Crowdfunding-Kampagne auf unserer Website starten. Von einer Spende werden 95 Prozent ausgezahlt; wir berechnen nur 5 Prozent Einbehaltungskosten. Inzwischen sind bereits 4.100 Wohltätigkeitsorganisationen ang

GDPR

„Da wir uns für die Anonymität der Spender einsetzen und mit Zahlungsdaten arbeiten, wollen wir, dass unsere Sicherheit einwandfrei ist. Wenn Sie auf Geef.nl spenden, entscheiden Sie selbst, was mit Ihren Daten geschieht und ob Sie sie an die Wohltätigkeitsorganisationen weitergeben wollen oder nicht. Wir erstellen also keine Kundenprofile und überlassen die Entscheidung über den Datenschutz ganz den Spendern selbst. Es erschien uns daher nur natürlich, dies den Spendern und Nutzern am Frontend zu zeigen. Trust Guard war daher ein logischer Schritt für uns.“

Trust Guard

„Geef.nl arbeitet für seine Plattform mit mehreren externen ICT-Partnern zusammen. Auf Anraten von Hans verwenden wir Trust Guard für den Sicherheitsscan. Auf diese Weise wird der Server ständig überwacht, und ich erhalte sofort eine Benachrichtigung, wenn ein Sicherheitsfehler auftritt. Diese kann ich dann wiederum sofort an den Hoster oder Entwickler weitergeben, mit dem ich zusammenarbeite. Um den Spendern zu zeigen, dass sie unsere Website sicher nutzen können, verwenden wir das Trust Guard-Siegel. Natürlich können wir nicht garantieren, dass wir nie einem Risiko ausgesetzt sind, aber wir zeigen zumindest, dass wir täglich an optimalen Sicherheitsmaßnahmen arbeiten. Darüber hinaus ist die Benutzerfreundlichkeit für mich unglaublich hoch: Mit wenigen Handgriffen kann ich auf Probleme reagieren. Ideal.“

Mehr lesen

SSL-Verwaltung leicht gemacht

Eine der ersten Maßnahmen gegen Cyber-Kriminelle ist der Erwerb eines SSL-Zertifikats für Ihre Website. Surfen ohne HTTPS im Domain-Namen ist wirklich nicht mehr möglich! Mit dem Trust Guard Vulnerability Scan können Sie nun auch den Status Ihrer SSL-Zertifikate einsehen und verwalten.

Sicherheitsbewusstsein: die Bedeutung einer guten Informationspolitik

Sobald Hacker in Ihrem Unternehmen datenschutzrelevante Daten entwenden, tragen Sie die Verantwortung für die Folgen - auch rechtlich. Dennoch ist Cybersicherheit in Unternehmen immer noch nicht so selbstverständlich wie ein ordentliches Schloss an der Haustür. Und das, obwohl dieses Thema genauso viel Aufmerksamkeit verdient.

Die Frist für den Verhaltenskodex zur Sicherheit des Krankenhauszugangs läuft bald ab!

Da immer mehr Patientendaten in digitalen Akten gespeichert werden, ist ein sicherer Zugriff auf diese Daten wirklich notwendig. Nicht nur, um Sie vor Cyberkriminellen zu schützen, sondern auch, um sicherzustellen, dass nur das richtige Personal auf die Unterlagen zugreifen kann. Aus diesem Grund sind Krankenhäuser verpflichtet, ein Audit zur Überprüfung der Sicherheit durchzuführen. Trust Guard hilft Ihnen bei der Vorbereitung und Durchführung dieses Audits.